Das Unternehmen nachhaltig stärken – Tipps für Unternehmer

Bildquellenangabe: Tony Hegewald/pixelio.de

Bildquellenangabe: Tony Hegewald/pixelio.de

Wer den Mut gefunden hat ein eigenes Unternehmen zu gründen, für den fangen erst mit der Einstellung der ersten Mitarbeiter die Probleme an. Selbst die beste Dienstleistung -oder Produktidee nützt nicht viel, wenn man in der Unternehmenspolitik keine Strategie für die Personalentwicklung hat. Wie Sie als Chef Ihre Mitarbeiter stärken und zu Höchstleistungen motivieren, lesen Sie hier.

 

 

Mitarbeiter müssen geschätzt werden

Viele Unternehmer, ob nun neu im Geschäft oder alter Hase, vergessen leider gerne, dass ein Unternehmen keine Ein-Mann-Show ist. Jeder Mitarbeiter trägt auf seine Art und Weise etwas zu Wertschöpfungskette eines Unternehmens bei. Wenn also die Arbeitsbedingungen an der Basis nicht harmonisch verlaufen, wird es im Laufe der Zeit auch in der Unternehmensspitze kriseln. Ein wichtiges Kriterium ist daher die Einstellung des richtigen Personals. Insbesondere dann, wenn in Ihrem Unternehmen der Teamgeist großgeschrieben werden soll. Als Chef ist es daher wichtig die Wertschätzung an alle Angestellten oder Abteilungen gleichermaßen zu verteilen und nicht beabsichtigt oder unbeabsichtigt die Konkurrenz wischen einzelnen Mitarbeitern anzustacheln. Diese würden in der Folge nur ihre eigenen Karriereziele anstreben und den Erfolg des Unternehmens aus Angst um ihren Job aus den Augen verlieren. Dies hört sich zunächst logisch an, ist aber selbst in vielen bekannten Konzernen ein großes Problem.

Mit der richtigen Förderung Mitarbeiter an sich binden

Selbst in kleinen Unternehmen sollten berufliche Fortbildungen für Mitarbeiter unterstützt werden. Von solchen Maßnahmen profitieren beide Seiten. Der Mitarbeiter kann sich weiterbilden und so beruflich aufsteigen und Sie selbst können als Unternehmer ihre Mitarbeiter vielseitiger und somit auch profitabler einsetzen. Eine weitere sehr gute Möglichkeit, gute Mitarbeiter nicht an besser bezahlende Konkurrenzfirmen zu verlieren, ist ein gutes Arbeitsklima. Studien haben gezeigt, dass viele Arbeitnehmer einen Job mit einer guten Teamzusammengehörigkeit einem besserbezahlten Job stets vorziehen würden. Ein guter Unternehmer sollte daher großen Wert auf die Motivation und Teamentwicklung legen und dies auch bei seinen Angestellten fördern.

 

Gute Mitarbeiter sollten am Umsatz beteiligt werden

Unternehmen vergessen leider zu oft, dass der Erfolg mit der Motivation von den einzelnen Mitarbeitern steigen und fallen kann. Die meisten Mitarbeiter wissen sehr gut wie es um Absatzzahlen und Deckungsbeiträge bestellt ist. Seine Mitarbeiter prozentual an einem guten Geschäftsjahr zu beteiligen oder dem kompletten Team beim Erreichen eines festgesetzten Umsatzziels einen Bonus auszuzahlen, stärkt die Teamzusammengehörigkeit und macht Sie als Arbeitgeber sehr interessant.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.